Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte

Marc Prause wurde am 25. April 2017 von den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Marburger Feuerwehr zu ihrem Sprecher gewählt. Als Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte vertritt er die Interessen von über 500 aktiven Kameradinnen und Kameraden, von über 150 Angehörigen der Jugendfeuerwehr sowie die der mehr als 50 Mitglieder der Kinderfeuerwehr.

Neben regelmäßigen Beratungen mit den Einsatzabteilungen der Stadtteilfeuerwehren und mit der Leitung der Feuerwehr gehört auch der enge Kontakt mit dem Marburger Brandschutzdezernenten und Bürgermeister Wieland Stötzel. Im Konfliktfall mit der Leitung kann er sich auch direkt an den Dezernenten und somit an den Magistrat wenden, um die Interessen der Ehrenamtlichen zu wahren. 

 

In Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern mit einer Feuerwehr, in der neben den freiwilligen Einsatzkräften auch Hauptamtliche Kräfte ihren Dienst verrichten, sieht das Hessische Brandschutzgesetz die Wahl eines Vertreters der ehrenamtlichen Kräfte vor. Für das gesamte Stadtgebiet einschließlich der Außenstadtteile sind dies über 500 ehrenamtliche Kräfte in den 18 Einsatzabteilungen. Dazu kommen mehr als 150 Angehörige der Jugendfeuerwehr sowie 30 Kinder in den Kinderfeuerwehren.

Der gewählte Sprecher vertritt die Interessen der Freiwilligen Feuerwehrangehörigen gegenüber der Leitung der Feuerwehr und dem Magistrat, also der Stadt Marburg.

Zu den Aufgaben gehört neben den regelmäßigen Beratungen mit den Einsatzabteilungen der Stadtteilfeuerwehren und der Leitung der Feuerwehr auch der enge Austausch mit dem Brandschutzdezernenten der Stadt, sowie die Mitarbeit in den zahlreichen Ausschüssen und Arbeitsgruppen innerhalb der Feuerwehr Marburg.

Ein weiterer, wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Sprechers der ehrenamtlichen Kräfte ist der Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Insbesondere die Themen Mitgliedergewinnung, Mitgliedererhaltung und Mitgliederrückgewinnung stehen dabei im Vordergrund, um die Leistungsfähigkeit der Einsatzabteilungen weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten.

Auch unterhält die Stadt Marburg verschiedene Partnerschaften zu anderen Städten in Europa. Die Feuerwehren dieser Partnerstädte pflegen ebenfalls untereinander langjährige Freundschaften, wobei der Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte dorthin Kontakte pflegt und den Austausch fördert. 

Das oberste Ziel des Vertreters der Freiwilligen Feuerwehr ist der langfristige Erhalt der bewährten ehrenamtlichen Strukturen der Freiwilligen Feuerwehr Marburg. Ein Konzept, von dem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marburg profitieren. 

 

Marc Prause
Marc PrauseSprecher der ehrenamtlichen Kräfte

Kontakt

Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte Marc Prause
Telefon: 0174 / 1808699
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

fwmr mitglied banner

Wir suchen Dich... mach mit!

Mitglied klein

112 Notruf richtig absetzen!

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind Betroffen?
  • Welche Art der Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!