Feuerwehr
Marburg

Aktuelles

Erfahren Sie hier, woran wir gerade arbeiten und unsere neuen Termine!

 

Immer mehr Haushalte heizen Ihre Häuser und Wohnungen wieder mit festen Brennstoffen. Dadurch kommt es immer öfter zu sogenannten Schornsteinbränden.

 

Schornsteinbrand?

Ein Schornstein kann eigentlich nicht brennen. Was in einem Schornstein brennt sind überwiegend Rußablagerungen an den Wänden des Kamins. Dabei bildet sich der sogenannte Glanzruß, der, wenn er brennt, eine Temperatur von bis zu 1400° C erreichen kann. Dabei besteht für das ganze Gebäude eine erhöhte Brandgefahr.

Darum sollten sie folgende Hinweise beachten, wenn bei ihnen der Kamin brennt:

  • Ruhe bewahren!
  • Ihre Feuerwehr benachrichtigen unter der Notrufnummer 112!
  • Falls die Feuerstätte noch in Betrieb ist, sofort außer Betrieb nehmen!
  • Luftzuführungsöffnungen für den Kamin (Klappen, sonstige Luftzutritte) schließen!
  • Brennbare Gegenstände (Möbel) in der Nähe des Kamins entfernen oder abrücken!
  • Feuerlöscher, falls vorhanden, bereithalten! In keinem Fall versuchen, den Kamin mit Wasser zu löschen! (Das Volumen von 1 Liter Wasser ergibt 1.700 Liter Dampf. Das zerstört den Kamin und kann zu Verletzungen führen.)
  • den zuständigen Schornsteinfeger verständigen!
  • Feuerfeste Gefäße (Eimer etc.) bereitstellen und das Eintreffen Ihrer Feuerwehr abwarten!

Bei Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen können viele Gefahren und Schäden vermieden werden.

Vorbeugende Maßnahmen, wie das richtige Betreiben der Feuerstätte mit ausschließlich getrocknetem Hartholz sowie die rechtzeitige Reinigung des Kamins durch Ihren Schornsteinfeger, sind ebenfalls wichtige Komponenten, einem solchen Ereignis aus dem Weg zu gehen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihre Feuerwehr und Ihr Bezirksschornsteinfeger zur Verfügung.

 

 

fwmr mitglied banner