Feuerwehr
Marburg

Aktuelles

Erfahren Sie hier, woran wir gerade arbeiten und unsere neuen Termine!

Sie suchen einen Homepagebeitrag den wir mal auf unserer Internetseite veröffentlicht hatten? Dann sind Sie hier in unserem Beitragsarchiv genau richtig!

Denn hier finden Sie Einsatzberichte sowie News / Pressemitteilungen der letzten Jahre. Mit den Button "<zurück" & "weiter>" unterhalb eines Beitrags können Sie sich durch das Archiv blättern.

 

Die Feuerwehr Marburg wurde zu einem Kellerbrand am 21. November 2015 um 10:18 Uhr in der Chemnitzer Straße gerufen. Am Samstagmorgen bemerkten Bewohner des mehrgeschossigen Wohnhauses in der Chemnitzer Straße eine Rauchentwicklung im Treppenraum aus dem Kellergeschoß.

21.11.2015 1

 

Bei Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Marburg-Mitte, 1. Zug und dem Einsatzleiterdienst lag eine starke Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich im Treppenraum vor. Aus einem Kellerfenster auf der Rückseite des Wohngebäudes drang dunkler Rauch. Die meisten Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen und wurden von den Einsatzkräften im gesicherten Außenbereich betreut. Der Brand konnte nach kurzer Suche in einem Kellerraum lokalisiert werden in dem diverse gelagerte Gegenstände, darunter eine Matratze, brannten. Den Einsatzkräften gelang es schnell das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dazu mussten die Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten durch den Rauch vordringen. Ein weiterer Einsatzabschnitt wurde im Außenbereich des Kellerfensters gebildet, um einen Fassadenbrand an der neu isolierten Außenfassade zu verhindern.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden umfangreiche Belüftungsmaßnahmen in dem mehrgeschossigen Wohnhaus notwendig. Die Bewohner konnten anschließend alle wieder in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zur Schadenhöhe und Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Es waren neben der Polizei rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Marburg-Mitte, 1. Zug, die Wehrführung sowie Einsatzleiter Andreas Kuhl und der Rettungsdienst mit Notarzt im Einsatz.

 

 

fwmr mitglied banner